Jägerschaft Hamdorf

Die im Jahre 1908 gegründete Jägerschaft Hamdorf besteht derzeit aus 35 Jägern, die das ca. 2700 ha große Gemeinschaftsjagdrevier Hamdorf bejagen. Im Hamdorfer Revier kommt neben vielen Niederwildarten auch das Rotwild als Wechselwild vor.

Die Jägerschaft wird seit fast 20 Jahren durch den Jagdleiter Rolf Kaack geführt, der auch Ansprechpartner für interessierte Hamdorfer Bürger ist.
Neben der Jagd führen die Jäger über das ganze Jahr viele Aktivitäten im Revier und in der Gemeinde durch.
Sie engagieren sich mit sehr viel Eigenleistung im Naturschutz z.B. durch Anlegen und Erhalten von Biotopen und Wildäsungsflächen.

In den Sommerferien wird eine Jugendfreizeit mit Kindern aus der Gemeinde veranstaltet, bei der die Kinder unter Anleitung der Jäger z.B. Nistkästen oder Futterhäuschen bauen und mit auf den Hochsitz gehen. So werden sie an die vielfältigen Aufgaben der Jagd herangeführt. Diese Veranstaltung erfreut sich großer Beliebtheit.

Um die Zukunft der Jägerschaft ist es in Hamdorf gut bestellt, da in den letzten Jahren erfreulich viele Jungjäger zugekommen sind.